1922

Gründung der Musikkapelle durch die sechs Gebrüder Wellinger vom Lenzenbauernhaus in Stocket. Josef Wellinger, Hanserl in Buch, übernimmt das Amt des Kapellmeisters.

1923

Erster Auftritt der neugegründeten Kapelle im Mai: Am Vormittag bei der Fronleichnamsprozession sowie nachmittags bei einem Gartenkonzert stellten die Musiker ihr Können unter Beweis und wurden mit zahlreichem Applaus dafür belohnt.

1939

In den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg war die Musikkapelle sehr aktiv und feierte ein gut gelungenes Musikfest. Als allerdings der Reihe nach die jungen Männer zum Militär eingezogen wurden, mussten vor allem die älteren Musiker das musikalische Leben in St. Marienkirchen aufrecht erhalten. Nach Ende des Krieges war ein Drittel der Musiker im Krieg gefallen – und so stand Kapellmeister Josef Wellinger wieder vor der Aufgabe, die Kapelle aufbauen.

1950

Einführung eines Mitgliedsbeitrages von S 5,00. Von 600 Einwohnern gehörten 148 dem Musikverein als Mitglied an – ein Zeichen für die große Anerkennung in der Bevölkerung.

1953

Das 30-jährige Gründungsfest, welches 1952 wegen der Maul- und Klauenseuche verschoben werden musste, fand - begleitet von Regen und Gewittern - statt.

1955

Zum ersten Mal wurde im April das Wunschkonzert der Ortsmusik abgehalten – seitdem zählt es als jährlicher Fixpunkt zum festen Bestandteil des St.Marienkirchner Kulturlebens.

1958

Das Bläserquartett, bestehend aus Kapellmeister Josef Wellinger, Unering, Karl Buttinger, Hatting, Josef Wellinger, St. Marienkirchen und Rudolf Lemberger, Schernham wurde zu einer Aufnahme von Radio Linz eingeladen. 

1963

Im Dezember führte man erstmals ein Neujahranblasen durch. Aufgrund des hohen Erhaltungsaufwandes einer Musikkapelle – es standen die Neuuniformierung und die Umstimmung der Instrumente an - musste man sich um finanzielle Mittel umsehen. Seither zeigt die Bevölkerung von St. Marienkirchen jährlich durch großzügige Spenden sichtbare Anerkennung für unsere Musikkapelle. 

1968

Es bot sich die Gelegenheit im ersten Stock des neuen Feuerwehrdepots ein Probeheim einzurichten. Die Möglichkeit wurde sofort genutzt. Anlässlich des 80jährigen Gründungsfestes  der Feuerwehr St. Marienkirchen im Jahr 1974, verbunden mit Rüstwagen- und Zeughausweihe, wurde auch das neu eingerichtete Probezimmer im ersten Stock von Dechant Rudolf Panhofer eingeweiht.

1971

Eine bis heute anhaltende Beziehung wurde mit der Musikkapelle Benzingen (Baden Württemberg, Deutschland) gegründet. Benzingens Bürgermeister Paul Hepp übergab seiner Musikkapelle 1971 eine neue Fahne und der Musikverein St. Marienkirchen wurde gebeten die Patenschaft zu übernehmen. 

1976

Beim Wunschkonzert am Pfingstsonntag wurde die neue Tracht vorgestellt. Nach zwei Uniformen erhielt die Musikkapelle erstmals eine neue Tracht bestehend aus grüner Hose, grünem Rock mit schwarzen Aufschlägen, rot gemusterter Weste und schwarzem Hut.

1985

Unter dem Motto „Tanz beim Bürgermeister“ veranstaltete der Musikverein 1985 sein erstes Fest. Bis 1993 fanden nun die Feste in Unering statt. So waren dies 1985  das „Vereins- und Zechentreffen“, 1986 ein „Treffen ehemaliger St. Marienkirchner“, 1987 ein Fußballturnier. Ab 1994 wurden Feste dann im ehemaligen Lagerhaus ausgerichtet. 2005 fand zum ersten Mal das Ramma Damma goes Rock in der Asphalthalle statt. Die vielen Besucher der Veranstaltungen rechtfertigten den nicht geringen Arbeitsaufwand der Musiker und der vielen Helfer. 

1992

Beim Konzert  wurde die neue Tracht erstmals den Besuchern vorgestellt. Von nun an kleideten sich unsere Musiker mit schwarzer Lederhose, grünem Rock, rot gemusterter Weste, naturweißen Stutzen, schwarzem Hut und Trachtenschuhen.

Die bisher umfangreichsten organisatorischen Arbeiten standen mit dem 70-jährigen Gründungsfest ins Haus. Die großen Mühen der monatelangen Vorbereitungen wurden aber mit dem Besuch von insgesamt 46 Gastkapellen, bei herrlichem Sommerwetter, mehr als wettgemacht. Unvergessen bleibt das Gesamtspiel der über 1000 Musiker auf dem Dorfplatz. 

1996

Das 3-tägige Tanzfest im Juli stand ganz im Zeichen des 25-jährigen Patenschaftstreffens mit der Musikkapelle Benzingen, bei dem auch die Gründer dieser Partnerschaft, Jakob Manz, Bürgermeister a. D. Paul Hepp aus Benzingen sowie LAbg. a. D. Josef Landlinger aus St. Marienkirchen – zum letzten Mal gemeinsam – mitfeierten.
 
Das nächste große Ereignis für die Musikkapelle war die Fahrt nach Geluwe (Belgien) im August. Durch die Verbindung der ARGE St. Marienkirchen/H. zum dortigen Chor „A Lieta Vita“ ist über Vermittlung von Dir. Hans Samhaber unser Besuch anlässlich der 160-Jahr-Feier der Musikkapelle „Harmonie Sint Cecilia“ aus Geluwee zustande gekommen.

1997

Höhepunkt des 3-Tagefestes war ein großes Schülertreffen der Geburtsjahrgänge 1947 bis 1977 anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Musikkapelle und der Pensionierung des langjährigen Lehrers und Volksschuldirektors von St.Marienkirchen, Kons. Hans Samhaber. Von den 330 eingeladenen ehemaligen Schülern kamen an die 200 tatsächlich. Nach einem Rundgang durch unsere Gemeinde und einer musikalisch gestalteten Messe erzählte Konsulent Hans Samhaber beim Festabend lustige Geschichten und Anekdoten aus seiner 36-jährigen Lehrertätigkeit in St. Marienkirchen/H.

1998

Erstmals wurde ein Jungmusiker-Schnupperfrühschoppen veranstaltet. Dabei werden den Kindern der Musikverein und das Musizieren nähergebracht und sie können die Musikinstrumente ausprobieren.

2000

Gründung der Jugendkapelle „Three Village“ mit Musikschülern aus den Gemeinden Geiersberg, Hohenzell und St. Marienkirchen/H. Die Obmänner und Jugendreferenten (in St. Marienkirchen Karl Ornetsmüller und Karl-Michael Bögl) der drei Orte waren maßgeblich am Zustandekommen beteiligt. Walter Aspetsberger aus Geiersberg übernahm die musikalische Leitung.

2001

Im Frühjahr wurde nach der Zusage der finanziellen Mittel durch das Land OÖ mit dem Probeheimneubau begonnen.

2002

Jubiläumsjahr anlässlich des 80-jährigen Bestehens. Dank der unermüdlichen Arbeit von Obmann Wolfgang Hörandner und seiner Helfer konnten alle Vorbereitungen rechtzeitig abgeschlossen werden. Zahlreiche Veranstaltungen standen in diesem Jahr auf dem Programm: Messgestaltung mit Instrumentenweihe und Segnung der Gastgeschenke sowie anschließendem Luftballonstart, ORF-Radio-Frühschoppen live aus St. Marienkirchen/H., Umrahmung der Generalversammlung der Raiffeisenbank im Design Center in Linz, 45. Bezirksblasmusikfest mit Marschwertung,….

Ein sehr intensives, vor allem aber erfolgreiches Jahr für unsere Ortsmusik, welches durch großen Einsatz der einzelnen Musiker und die großartige Unterstützung der ganzen St.Marienkirchner Bevölkerung ermöglicht wurde.

2003

Dieses Jahr stand ganz im Zeichen des neuen Musikheimes – welches nach zweijähriger Bauzeit nun fertig gestellt und Mitte August eingeweiht wurde. 

Außerdem gab es in diesem Jahr wieder eine Wallfahrt der Ortsmusik, und zwar nach Passau und nach Salnau in Tschechien.

2004

Zwei Musiker aus unseren Reihen legten die Kapellmeisterprüfung erfolgreich ab – Karl Ornetsmüller und Karl-Michael Bögl. Das Abschlusskonzert der Kapellmeisterklasse, bei dem auch zahlreiche St. Marienkirchner Musiker mitspielten, fand in St. Marienkirchen/H. statt. 

Im August trat die Musikkapelle ihre Reise zur Partnerkapelle in Geluwe, Benzingen, an. Auf dem Weg gab es noch einen Abstecher nach Paris, um die Stadt an der Seine zu erkunden. 

2005

Beim 3-Tages-Fest im Juli fand zum ersten Mal das Ramma Damma goes Rock mit den Rockbands „Mistreaded“ aus Gera (D) und „Nirvana Teen Spirit“ aus der Steiermark statt, welches von über 900 Besuchern gestürmt wurde. Zuvor brachten zahlreiche Teilnehmer beim „Air-Guitar-Contest“ die Bühne zum Beben. 

Am Sonntag folgte die Prämierung des bezirksweiten Gestaltungswettbewerbs „Give me a soul“ – Gestalte deinen Kartonmusiker. 

2007

Während noch die letzten Vorbereitungen für das 3-Tages-Fest Mitte Juli liefen, traf die Gastkapelle aus Belgien in St. Marienkirchen/H. ein. Nach einem gemütlichen Freitagabend mit Spielen und Tanz wurde dann am Samstag so richtig gerockt - die Bands Stammheim (rammstein-tribute-band) und More the head (motörhead-tribute-band) heizten den Besuchern ordentlich ein. Am Sonntag gestalteten die Mitglieder der Harmonie St-Cecilia aus Geluwe die Hl. Messe und dann den Frühschoppen, der unter dem Motto „Ein Sonntag im Zeichen der internationalen Blasmusik“ stand.
 
Im Oktober wurde der Ortsmusik St.Marienkirchen/H von LH Josef Pühringer der Blasmusikvereinspreis verliehen.

2011

Die 40jährige Patenschaft mit der Musikkapelle Benzingen wurde anlässlich eines 3-Tages-Festes gefeiert. Zum 15. Mal kam es zu einem Zusammentreffen der beiden Kapellen. Beim Festakt am Samstag ließen die beiden Kapellen in Wort und Bild die Patenschaft Revue passieren – und nach dem Wochenende war klar, dass die freundschaftlichen Kontakte der beiden Kapellen wieder enger geknüpft wurden.
 
Im Oktober fand bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam mit den Musikkapellen aus Geiersberg, Pram, Peterskirchen und Taiskirchen die 1. Granatzwanderung statt, die unter anderem von unserer Tanzlmusi musikalisch umrahmt wurde. 

2014

Ein Höhepunkt im vergangenen Jahr war der Ausflug zu unserer Partnerkapelle anlässlich des 200-jährigen Vereinsjubiläums nach Benzingen von 30. Mai bis 01. Juni. 

Am Freitag besichtigten wir auf dem Hinweg den Flughafen in München und abends fand der mittlerweile schon traditionelle Kameradschaftsabend im Gasthaus Sternen statt. Samstags standen tagsüber die Besichtigungen der Brauerei Zoller-Hof und des Zündapp Museum in Sigmaringen am Programm. Am Abend fand der Festumzug mit anschließendem Zeltfest unter dem Motto „Nacht der Blasmusik“ statt. Auch beim Jubiläumsumzug am Sonntag waren wir vertreten. Nach dem Festakt umrahmten wir den Frühschoppen musikalisch bevor wir die Heimreise antraten.

2015

Das alljährliche Wunschkonzert fand am 02. Mai unter der Leitung von Lukas Springer im Gasthaus Eichmair statt. 

2018

wir zu Gast bei “Arcimboldo” am Südbahnhofmarkt in Linz. 

Wir durften das Stück “Puttin’ on the Ritz” zum Besten geben. Vielleicht hat uns der ein oder andere live auf Radio OÖ gehört. 

Danke an das Team vom Radio OÖ, die uns so freundlich empfangen haben, wir hatten viel Spaß!

2018

Bei der Marschwertung beim Bezirksmusikfest in Geiersberg am 24. Juni konnten wir in der Leistungsstufe D 90,35 Punkte, und somit die Auszeichnung erreichen. 

2019

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein eigenes Foto für unseren belieben Kalender fertigen lassen. Viele junge und neue Gesichter sind in den Reihen unserer Ortsmusik zu finden. Der Verein wächst weiter und wir freuen uns auf viele Jahre Kameradschaft mit unseren neuen Musikern!